LaserSoft

Nutzen für die Anwender

Kalkulierbare Einsparungen

Die Vorteile für die Unternehmen als LaserSoft-Anwender sind vielfältig. Sie reichen von weichen Faktoren, wie möglichen Umsatzsteigerungen durch die bessere Marketingfunktion kundenorientierter Dokumente, bis hin zu präzise kalkulierbaren Kosteneinsparungen. Einsparungen lassen sich zum Beispiel bei der Versendung von Dokumenten als E-Mails, etwa an Außendienstmitarbeiter, Außenstellen oder auch an Endkunden erreichen. Es entfallen ja die Kosten, Papierdokumente handhaben und transportieren bzw. versenden zu müssen. Natürlich brauchen Sie LaserSoft nicht für die Herstellung eines einzelnen, individuellen Schreibens. Dies erledigen Sie auch weiterhin mit Werkzeugen für Textverarbeitung wie MS Word oder anderen. Wenn es jedoch darum geht, - automatisiert variable Daten aus Ihren Datenbanken, Anwendungen und Standardapplikationen - dynamisch mit Texten, Bilddateien, Grafik und Barcodes zu kombinieren und - die so entstehenden Dokumente nicht nur zu drucken, sondern als - digitale Fassung über neue Kommunikationswege und in optimierten Arbeitsabläufen zu verwenden – so brauchen Sie LaserSoft.

Vorteile durch kundenorientierte Dokumente

Mit LaserSoft sind eine ansprechende Gestaltung und eine flexible, individuelle Präsentation der Dokumente möglich.

Produktion digitaler Versionen der Dokumente

So können z. B. dynamisch Anzeigen direkt in Kundenrechnungen eingeblendet werden, Beilagen einer Sendung hinzugesteuert werden, Individual-Grafiken (z. B. empfänger-individuelle Diagramme) in das Schreiben eingeblendet werden usw. Zudem wird auf Blanko-Papier gedruckt; Vordrucke, bzw. auch das Vernichten veralteter Vordrucke, entfallen. Werden Dokumente durch LaserSoft formatiert, so können je nach Bedarf immer auch digitale Versionen der Dokumente produziert werden. Auf digitalen Dokumenten basierende Arbeitsabläufe werden aktiv unterstützt. Es werden verschiedene Datenformate und Ausgabeschnittstellen unterstützt. Digitale Dokumente, etwa das Abbild eines gedruckten und konventionell zugestellten Dokumentes, werden aktiv an andere, am Dokumentenfluss beteiligte Systeme übermittelt – z. B. an das elektronische Archiv. Dem Archivsystem wird von LaserSoft das Dokument in wählbarem Standardformat, z. B. PDF, plus Suchbegriffe für die spätere Recherche übergeben – bei Bedarf auch im XML-Format. 
Ergebnis: Fachabteilungen oder Callcenter sind sofort auskunftsbereit, können das digitale Dokument finden, anzeigen, ggf. nachdrucken oder als E-Mail versenden. Statt zu drucken, können die von LaserSoft produzierten Dokumente auch gleich als E-Mail-Anhang versendet werden oder im PDF oder HTML-Format auf einem Webserver bereitgestellt werden. Die Vorteile neuer Dokumentenmedien, neuer Kommunikationswege, -methoden und auf digitalen Dokumenten basierende Arbeitsabläufe werden oft erst durch LaserSoft erschlossen, in jedem Fall jedoch gefördert.

Optimierte Nutzung der Ausgabegeräte

Durch LaserSoft erzeugte Datenströme für die Ausgabe der Dokumente werden im Hinblick auf Größe des Datenstroms und Durchsatz im Ausgabegerät optimiert. Nur dann kann die Kombination flexibler Dokumentengestaltung (individualisierte Dokumente), Anwendung herstellerunabhängiger Datenformate wie PostScript, bei verträglicher Netzbelastung und akzeptablem Durchsatz erreicht werden. Die Vorteile für den Anwender liegen in der maximierten Nutzung der vorhandenen Infrastruktur. Im Detail gehört hierzu auch, Strichcodes (Barcodes) in Dokumenten auf allen durch LaserSoft unterstützten Ausgabegeräten darstellen zu können - ohne spezielle Barcode-Fonts oder andere speziellen Gerätevoraussetzungen etwa.

Vielfältige Kompabilität

Unternehmen gewinnen als Lasersoft-Anwender deutlich an Flexibilität. Auswirkungen durch Änderungen in der Hardware- und Software-Infrastruktur des Anwenders auf die von Lasersoft abgedeckten Funktionen werden gering gehalten.